Modelle > HENTSCHEL Aktuell > Forschungsfahrt auf der “MS Deutschland”

Forschungsfahrt auf der “MS Deutschland”

Juni 2014

Zum Abschluss des Hamburger Hafengeburtags am Sonntag, den 11. Mai 2014 ist Andreas Hentschel an Bord der “MS Deutschland” zur ersten Forschungsfahrt in die Fjorde Norwegens aufgebrochen

An Bord wurde das HENTSCHEL-Prüflabor offiziell in Betrieb genommen, und etliche Naturtests wurden durchgeführt.

Die Forschungsfahrt im Film:

punkt-trenner

Kundenstimmen

„Meine Nanga-Parbat-Uhr, von Andreas Hentschel handgefertigt, ist mir so kostbar wie der Alleingang durch die Diamirflanke 1978 – ein persönliches Highlight“
Reinhold Messner

„Ich besitze die vollständige Dokumentation über meine Hentschel-Uhr. In der steht, wie jeder einzelne Schritt praktiziert wird. Letzlich wird die Uhr so persönlich wie ein Maßschuh. Du ziehst sie an und weißt: Das ist deins. Das fasziniert mich.“
Harald Krassnitzer

„Die passionierten Uhrmacher um Andreas Hentschel lieben, was sie tun. Sie geben den Dingen Zeit. Das gefällt mir sehr.“
Michael Mendl